ABA Autismus Therapie Düsseldorf GmbH

Autismusspezifische Therapie nach Applied Behavior Analysis

 
 

Beratung


Die Beratung ist eine Interventionsmodalität, in der der Therapeut die Familie des Kindes oder andere Bezugspersonen bei der Umsetzung der Interventionsmassnahmen unterstützt. Sie beinhaltet die Leistungen der Erstberatung und der „Einführung“ in einer komprimierten Form. Sie findet in regelmässigen Abständen, einmal oder zweimal pro Monat, statt. Dabei werden hauptsächlich die folgen Leistungen erbracht:

  • Überprüfung der Fortschritte in allen Interventionsbereichen,

  • Identifizierung neuer Themenbereiche und Durchführung von Verhaltensanalysen,

  • Aktualisierung der Entwicklungseinschätzung,

  • Aktualisierung der Ziele und Interventionsmassnahmen

  • Definition neuer Ziele und Interventionsmassnahmen, und

  • Anleitung der Familie und Bezugspersonen zur Umsetzung der neu definierten Ziele und Interventionsmassnahmen (Vorführung und Übung mit den Bezugspersonen).

 

Die Beratung wird auch „Folgeberatung“ genannt, weil sie erst nach der Erstberatung und der Einführung bzw. nach anderen Beratungen stattfindet.

Diese Interventionsmodalität eignet sich für Familien, die die Ressourcen haben, um die Umsetzung der Interventionsmassnahmen selbst in die Hand zu nehmen. Bei Ressourcen ist vor allem Qualitätszeit gemeint. Andere Faktoren spielen jedoch auch eine wichtige Rolle, um zu entscheiden, ob eine Familie mit dieser Modalität ihr Kind effektiv unterstützen kann. Darunter zählen z.B. die Verfügbarkeit von geeigneten Räumlichkeiten und Materialien für die Durchführung bestimmter Interventionsverfahren sowie allgemeine Verhältnisse des Kindesumfeldes.
    
Wie gerade erwähnt, ist diese Interventionsform nicht immer eine geeignete Option. Zusätzlich hat sie am Anfang einige Nachteile im Vergleich zu einer „intensiven Intervention". Mittelfristig und langfristig hat die Intervention in der Beratungsmodalität jedoch große Vorteile. Sich intensiv mit der Förderung ihres Kindes zu befassen, führt letztendlich dazu, dass die Eltern immer umfassender, immer besser und ohne Unterbrechungen (wie z.B. wegen Urlaubszeiten) die Entwicklung ihrer Kinder gezielt unterstützen können.

Die Folgeberatung erfolgt ganztägig und findet einmal oder zweimal pro Monat statt.